Zurück zum Content

Magazin

Das SEITENmagazin ist ein monothematisches Kulturmagazin mit dem Anspruch, Themen mit hoher Relevanz für den gesellschaftlichen Diskurs vielfältig zu beleuchten. Ab Mitte 2017 wird das Heft zweimal jährlich erscheinen.

Bei uns präsentieren Autoren ihre eigene, unabhängige Haltung. Autor kann dabei jeder sein. Professor, Handwerker oder Großmutter. Solange er oder sie zu unserem Thema eine neue Sichtweise findet, einen Denkanstoß für andere bietet oder eine Geschichte erzählen kann, kann aus jedem ein Autor für unser Magazin werden. Und da uns klar ist, dass nicht jeder ein geborener Schreiber ist, arbeiten alle Autoren mit unserem Team an Textern zusammen. Dabei geht es uns nicht um Einflussnahme, sondern um die Wahrung unseres hohen Anspruchs an Qualität des geschriebenen Wortes.
 
Auch die visuelle Arbeit läuft bei uns Hand in Hand: Autoren, Grafiker, Illustratoren, Fotografen. Gemeinsam erarbeiten wir für jeden Artikel ein ganzheitliches, visuelles Konzept. Denn für uns ist gute Gestaltung und hochwertiges Bildmaterial ebenso wichtig wie diskursfähige Beiträge.
 
Die Entscheidung für ein Printmagazin als Plattform für die Veröffentlichung von Meinung geschieht aus Überzeugung. Nichts ist schlimmer als ein überfülltes und unübersichtliches Forum im Internet. Dort wird leider häufig nicht sachlich argumentiert oder anonym gehetzt. Für uns ist jede Ausgabe ein Kompendium an Meinungen. Wir, die Redaktion, sehen uns als Kuratoren und versuchen ein breites Spektrum an Haltungen in einer Ausgabe zu präsentieren.
 
Im Zentrum steht nicht der Einklang, sondern der Diskurs.